Sie sind hier: Startseite 

Es gibt noch viel zu leben

Guten Tag und herzlich willkommen auf der Web-Site des Kinder-Hospizdienstes Saar. Wir informieren Sie hier ausführlich über unsere Arbeit in der ambulanten Unterstützung und Begleitung schwerstkranker Kinder und Jugendlicher im Saarland. Nähere Informationen zur spezialisierten ambulanten Palliativversorgung (SAPV) finden Sie unter Kinderpalliativteam.

Diese Informationen sind für betroffene Familien, aber auch für Fachleute und Helfer sowie für Freunde, Unterstützer und Sponsoren der Hospizbewegung. Sie sollen dem ersten Einstieg in das persönliche Gespräch mit uns dienen.

Sprechen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine kurze Nachricht . Unter 06821-999 890-0 erreichen Sie uns telefonisch.


Unsere wichtigsten Leistungen:

  • Unterstützung und Begleitung für schwerstkranke Kinder und Jugendliche zuhause und im Krankenhaus.
  • Hilfe und Begleitung für betroffene Familien, Angehörige und Freunde.
  • Fachberatung Schmerztherapie und Symptomkontrolle zur Pflege und zur weitergehenden Hilfe.
  • Unterstützung bei der Bewältigung des Alltages.
  • Arbeitskreis pädiatrische Palliativversorgung
  • Pressemitteilungen

Kinderhospizdienst Saar kooperiert im Projekt „Hospiz macht Schule“ mit der Landesarbeitsgemeinschaft Hospiz Saarland

In einer gemeinsam unterzeichneten Kooperationsvereinbarung zwischen dem Kinder-Hospizdienst Saar und der Landesarbeitsgemeinschaft Hospiz Saarland wurde jetzt vereinbart, das Projekt „Hospiz macht Schule“ künftig gemeinsam auszubauen.
Das Projekt „Hospiz macht Schule“ wird seit dem Jahr 2008 an saarländischen Grundschulen von ehrenamtlichen Hospizhelfern und Helferinnen umgesetzt. Es beinhaltet eine Woche Projektunterricht in der dritten oder vierten Grundschulklasse, der durch die Ehrenamtlichen gestaltet wird. Sensibel und spielerisch werden die Themen Krankheit, Leid, Tod und Trauer mit den Kindern erarbeitet. Im Alter von neun bis zehn Jahren haben schon viele Kinder Erfahrungen mit Krankheit und Sterben gemacht „Die Projektwoche ermöglicht den Kindern in einem geschützten Rahmen die Auseinandersetzung mit ihren Gedanken dazu“, erläutert Susanne Burkhardt, die Mitarbeiterin der LAG Hospiz Saarland. Das Projekt wurde von 2008 bis Heute in 30 Schulklassen durchgeführt. „Die Rückmeldungen sowohl von den Schülern, Lehrern und Eltern als auch von den Ehrenamtlichen sind begeistert. Es ist ein Projekt bei dem alle Beteiligten profitieren und wir sind sehr froh darüber, dass die Kooperation mit dem Kinderhospizdienst Saar die Weiterführung des Projektes sicherstellt.“
Das Ziel des 2006 gegründeten Kinder-Hospizdienstes Saar ist, schwerstkranke Kinder und Jugendliche und deren Familien vor allem zu Hause zu unterstützen. Die vielfältigen Hilfen für die derzeit 156, im Saarland und in dem angrenzenden Saarpfalz-Kreis betreuten Kinder und deren Familien, sind nur Dank der Unterstützung von 100 ehrenamtlichen Hospizmitarbeitern zu leisten. Seit 2014 wird ein Gesprächskreis für trauernde  Kinder und Jugendliche angeboten, der für das Projekt „Hospiz macht Schule“ eine weiterführende Ergänzung darstellen kann.

Weitere Informationen zum Projekt „Hospiz macht Schule“ erhalten Sie
bei der

LAG Hospiz Saarland e.V.
Eisenbahnstraße 18
66117  Saarbrücken
Telefon: 0681-7604034
Email: lag(at)hospiz-saarland.de
Internet: www.hospiz-saarland.de


Get the Flash Player to see this video.


Hinweis

Das Treffen unserer Trauergruppe "Treffpunkt Trauer" kann am 07.10.2015 wegen einer Terminüberschneidung mit der Fachkonferenz zum 10-jährigen Bestehen des Kinder-Hospizdienst Saar leider nicht stattfinden!


Weitere Informationen